• Susi

Stille Freude


Warum nur vergeude Ich so oft die stille Freude?



Die in meinem Herzen wohnt Wo die Königin in mir trohnt

Dort wo aller Sinn gewiss Und zugleich nichts ist gewiss

Ist des Lebens Elixier Einfach nur die Freude hier

Laut ist das Vergnügen Manchmal muß mir das genügen

Wenn es schwer fällt mir zu ruh'n Schließlich gibt es immer was zu tun

Nur wenn ich Naseweiß Einfach werde mal ganz leis

Und noch ein bisschen leiser Selbst die Gedanken werden heiser

Dann spür ich sie in meinem Sehnen Wie sie kann sich nun Ausdehnen

Weil alles in mir richtig ist Und mich sogar die Muse küßt

Wenn ich bleib im Tun dann steh'n Kann ich sie klar und deutlich seh'n

Atme einfach tief hinein In die stille Freud am Sein

Foto: pixabay


#ProjektSchamLos

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Leerstand

Einsam.